Getriebe Instandsetzen?

There are 59 replies in this Thread. The last Post () by ludi.

  • Evtl. hast du Glück und findest die lager in gängigen Wälzlagerkatalogen. Dafür müsstest du halt erst zerlegen und die einzelnen Lager messen.

  • Ich hole das Thema nochmal hoch. Gibt es hier jemanden, der die Überholung schon gemacht hat und eine Liste zu Verfügung stellen kann, was man alles genau benötigt? Und gibts Erfahrungen mit den Lager-Kits von Ebay? Würde gerne mein Ersatzgetriebe frisch machen.


    Grüße

  • Dito. Meine beiden jaulen mir das Lied vom Tod.

    Kaisport Germany


    "Das Ding ist, das Teil hat keine Leistung. Und sobald du Leistung willst geht was kaputt"

  • Bei meiner Recherche bin ich auf die Seite gestoßen:


    https://www.allstategear.com/FS5W71-s/2796.htm


    Da sollte man, mMn, das meiste beziehen können. Über weitere Tipps und Erfahrungen wäre ich aber dankbar.


    Grüße

  • Ja, ich habe vor kurzem mein Getriebe überholt.


    Folgendes Lagerkit mit Synchronringe von ebay habe ich verwendet:

    https://www.ebay.de/itm/Transm…ksid=p2057872.m2749.l2649

    Die Lager haben alle gepasst nur bei den Synchronringen hat es nicht zu 100% gepasst, da mein Getriebe beim 2. und 3. Gang einen mehrteiligen Synchronring hatte. Eventuell nur ein reines Lagerkit nehmen und die Synchronringe von Nissan nehmen.


    Neben dem Set habe ich von rhd japan noch zusätzliche Teile gekauft.

    Notwendig:

    1x Mutter Haupwelle (32354-E9803) ¥629

    1x Mutter Nebenwelle (32236-E9500) ¥579

    1x Dichtung Shifter (32516-03U11) ¥499


    Optional (je nach Zustand):

    1x Lagerhülse 1. Gang (32253-V5210) ¥1,919

    1x Lagerhülse 5. Gang (32349-V5002) ¥1,139

    1x Axial Nadellager (32351-V5012) ¥419

    3x Nadellager Hauptwelle (32264-V5202) 3x ¥949

    2x Nadellager 5. Gang (32350-50F00) 2x ¥869

    1x Nadellager Rückwärtsgang (32272-E9820) ¥1,029

    1x Gangrad Rückwärtsgang (32282-55S24) ¥4,139 -> Kein klemmender Rückwärtsgang mehr


    Noch ein paar Hinweise zur Überholung:

    - Wenn möglich zuerst das Getriebe zerlegen und analysieren und dann erst die Teile bestellen.

    - Ohne eine große Werkstattpresse braucht man es meiner Meinung nach gar nicht versuchen.

    - Gute Abzieher sind auch unerlässlich.

    - Man sollte zu zweit sein, vor allem bei Arbeiten an der Werkstattpresse.