Kann die Einspritzmenge nicht nach unten senken

There are 16 replies in this Thread. The last Post () by NX Racer.

  • Hi Leute,


    Habe das Problem bei niedrigen Drehzahlen das beim Gasgeben der AFR Wert auf 10 Fällt.

    Wollte das im Fuel map korrigieren allerdings lässt nistune das nicht zu. Gibt es hier einen mindestwert den ich absenken kann ?

    Problem liegt bei 2000-3000 Umdrehungen ohne Ladedruck wo er einfach zu viel einspritzt.

    Hoffe Ihr versteht was ich meine.

  • Deswegen will er die Spritmenge ja auch reduzieren...

  • Das macht man nicht im fuelmap.


    Es gibt enrichment tables die beim gas geben wirken. Teils welch die abhängig davon sind wie schnell das pedal getreten wird.


    Ist dein wagen nich abgestimmt? Warum änderst du da rum? Hast du was am setup verändert?

  • Hi zusammen, Hi Ronny,


    was Ronny vermutlich meint ist die Anreicherung beim gas geben.

    Ich kann die markierten Felder nicht nach unten korrigieren.

    In diesem Feld ist das tiefste 14,7 was ich bei mir einstellen kann.

    Was aber eher 11-12 bei mir ist.

    Meine Einspritzzeit ist in diesem Bereich zu hoch.

    Kann man das irgendwo einstellen ?

    Im mittleren Bereich stimmt der AFR Wert aber.30mb91k.jpg


    Gruß Carlos.

  • Wenn deine Werte im Standgas bzw bei sehr kleinen Öffnungszeiten nicht passen dann kannst du das mit der Injector Latency korrigieren.


    Dieser Wert hat wesentlichen Einfluss wenn die EVs kurz angetaktet werden.

    Werden die EVs länger geöffnet dann hat die Latency keinen so grossen Einfluss mehr auf das endgültige Gemisch.

    Aber:


    um im Leerlauf von 12 auf 14,7 zu kommen müsstest du die Injector Latency deutlich nach unten korrigieren.


    Erzähl mal was zu deinem Setup


    - welche EVs

    - welcher LMM


    was für Werte für latency, k-value, total injection multipier usw hast du eingestellt.


    mach mal n screenshot vom fuelmap wo die einspritzzeiten drinnstehen...


    und schreib mal grob deine afr werte da rein..

  • Hi


    magerer als 14.7 kannst du in die Zellen nur eintragen wenn das O2-Feedback aktiviert wird (Taste O drücken wenn die Zelle markiert ist)


    Das sollte aber eigentlich nicht nötig sein.


    Dein Grundsetup von K-const und Injector latency wird noch nicht stimmen.

    Evtl stimmt auch deine MAF-Transfer-Kurve nicht so richtig.


    Damit der Wert des AFR den du im Nistune einstellst auch wirklich in der Realität rauskommt da muss man ziemlich viel Feintuning betreiben an diesen 3 Parametern.


    Da die CA18 ECU keine Widebandsonde auswerten kann wird das Gemisch auch nur eingestellt und in sehr engen Grenzen mittels der Sprungsonde hinkorrigiert (und das auch nur in den Zellen wo das 02-Feedback eingeschaltet ist. Dort wird ein Korrekturfaktor angelernt der dann auch in den anderen Bereichen des Maps angewendet wird,....)

    Das alles is n ziemlich weites Feld, zu weit um es in ein paar Sätzen zu erklären.


    In deinem Fall rate ich dir erstmal die Injector Latency von 1200 auf ~900 zu ändern.

    Die ist sicherlich zu gross für deine EVs.


    Dann korrigierst du mit Kconst dein Gemisch im Leerlauf auf 14.7


    dazu: Lambdasonde deaktivieren

    dann active tests und dort clear self learn ausführen. (schau dabei mal ob und wie weit sich dein AFR Wert verändert...)


    Dann latency (wie gesagt, grobe Richtung 900) und kconst einstellen.

  • Hi Ronny,


    danke für deinen Beitrag.

    Ich habe zum einstellen von Kconstant alle Felder im Fuelmap auf 14,7 eingestellt.

    Dann bin ich gefahren um im Fahrbetrieb habe ich den kconstant eingestellt bis ich die 14,7 im mittleren Bereich hatte.

    Danach habe ich mit Injector Latency die Leerlaufeinstellung gemacht.

    War das falsch ?

    Das mit dem 02 Feedback ist ein guter Tip, werde ich ausprobieren.

    Bis auf den extremen anstieg beim gas geben sieht die Logansicht doch gut aus oder ?

  • Das Vorgehen war schonmal soweit ok.


    Wichtig ist halt noch das du lambdasonde aus hast und das self learn gelöscht hast.


    Wie gut die Einstellung der 2 Parameter ist/war zeigt sich wie gut die eingetragenen Werte im Nistune mit der Realität zusammen passen (übers ganze Map halt, Leerlauf, teillast, volllast)


    Deinem Log kann ich nicht viel abgewinnen ohne das ich da viel zeit reinsteck.

    einfacher wär es wenn du n Screenshot von nem Trace machst (Input Tracer und da AFR einstellen, da trägt er dir die AFR-Werte direkt in die MAP ein)


    Fehlmessungen usw aknnst du da mit dem TPS decel cut verringern. da misst (und mittelt) er die afr werte nicht wenn du vom gas gehst... weil das verfälscht ja die werte sonst unnötig.


    Ich halte die 1200us latency für zu gross.

    würd ich, wie gesagt, verringern, und die Kconst bissl anpassen.


    Irgendwann findest du n guten mittelweg das es in allen bereichen vom map halbwegs passt.


    Wenn du das Feedbackflag anmachst dann arbeitet die ECU da mit Lambdaregelung.

    Das ist u.U. in einigen Bereichen des Kennfeldes unvorteilhaft.


    wenn du das schon hast und nur das Fettwerden beim Gasgeben dein Problem ist dann muss man da mal woanders suchen.



    Wenn du aber Bereiche im Map hast wo ne eingestellte 14.7 eher ner 11-12 entspricht dann stimmt da was noch nicht.


    oder ist diese 11-12 nur kurz nach dem Gasgeben und pendelt sich dann auf 14,7 ein?

  • ach wir sind bei nem SR20DET.... Ok.....


    da gibt es mehrere Tables die die Anreicherung in Abhängigkeit der Drosselklappenbewegung/Stellung beeinflussen.

    (throttle enrichment) Die sieht man aber nur in der Expertenansicht..


    seh grad... "maped by carlos" .... kenn wir uns?

  • Das mit dem o2 Feedback ist ein sehr guter tip, Danke

    Ja das macht er nur beim Vollgas geben aus dem unteren drehzahlbereich.

    Ich denke mittlerweile auch das es vom anreichern kommt und ich mich davon verrückt machen lasse.

    Lamdaregelung ist aus.

    Möchte die Kurve vielleicht zu perfekt haben :/

  • "maped by carlos"

    Zum Glück ist das fehlende "p" nicht so tragisch, wie wenn der Kollege Rapper wär...