Posts by Habit

    Danke für die vielen antworten ^^
    Ich bin mir nur nicht sicher ob der Import Schweller vorne UND hinten des Schwellers hat. Das hintere teil ist ja teil der Seitenwand, oder?

    Also mit Vorne und Hinten meinte ich immer den Schweller, also alles zwischen den Rädern. Für den Teil hinter den Hinterrädern gibt es derzeit leider keine Bleche. (komplette Seitenwand mal ausgenommen :D)


    Hier in meinem alten Thread gibt es ein Bild von den Blechen.

    Karosseriebleche wieder verfügbar

    Bleche kriegste für 130pfund aus England, gute Passgenauigkeit und recht schneller Versand;).

    https://www.ebay.co.uk/itm/nis…cccd2a:g:xuQAAOSwjDZYgP94

    Meiner Meinung nach nicht wirklich sinnvoll.

    Die komplizierten Geometrien am Anfang des Schwellers und die untere Stützstruktur ist da nicht enthalten und eben genau die wird benötigt. Die geraden Teile kann dir jeder Karosseriebauer mit wenig Aufwand herstellen, das Geld kannst du dir sparen.


    Besorg dir die originalen Schweller aus Japan, dann hast du die komplizierte Unterstruktur hinten, und die Geometrie vorne. Für die Außenhaut hinten kannst du dann ein Stück aus der Mitte verwenden und anpassen.

    Schnapp dir mal ne Flex und Fächerscheibe und schleif den gröbsten Rost runter, bei den paar Stellen wird es nicht bleiben.

    Verschaff dir einen Überblick!

    Gerade im hinteren Bereich der Schweller ist es schon lange zu spät sobald es nach außen hin durchrostet.

    Die inneren Stehbleche, als auch die Inneren Schweller in diesem Bereich sind wahrscheinlich ebenfalls durch. Im Anhang ein Beispiel von meiner Kiste.


    Es gibt noch Bleche, aber wenn dann nur aus Japan. Schau mal bei Amayama unter 180SX. Die beiden Seitenschweller z.B. gibt es noch für ca 130€

    + massenhaft Versandkosten und Steuer. :ugly:


    für die hinteren "Wangen" wirst du keine Bleche finden, da diese zur kompletten hinteren Seitenwand gehören. Aber jemand hier aus dem Forum wollte sich mal darum kümmern welche nachbauen zu lassen. :/

    kannst den Serienkrümmer auch bearbeiten :shrug: Der hat viel Fleisch xD

    Das Limit is der T25 Flansch direkt am Turbolader, dieser ist vom Querschnitt deutlich kleiner als die Öffnung aus dem Krümmer...



    Es ist schon klar dass der serienkrümmer limitiert aber wenn du beim g25 350ps erreichst aber das ansprechverhalten von nem gt2554r hast ist das immer noch besser als 350ps mit nem 2871 und entsprechend langsameren spool. Die relation ändert sich ja nicht nur weil ich keine 500 ps aus dem turbo hole. Dass T4 twinscroll optimal wäre ist mir wie gesagt schon klar, aber wenn das halt nicht so möglich ist dass mir die kennzeichen nicht bei jeder kontrolle runtergenommen werden muss ich mir halt die nächst beste option überlegen.

    Die Frage sollte eher lauten: Welcher Turbolader nutzt den OEM Krümmer am idealsten aus. Höchste Leistung bei bestem Ansprechverhalten.

    Das kann ich dir auf die Schnelle nicht sagen, ich habe das in meinem WHB PDF notiert. Ist schon ein paar Jahre her.


    Grundsätzlich sind das auch zwei verschiedene Sättel. Der 350Z Brembo Sattel hat da eventuell ganz andere Drehmomente.

    Ich habe meine R32 GTR non Vspec Sättel auch zerlegt zum Strahlen, dann mit einem neuen O-Ring von Frenkit und den gleichen Schrauben wieder zusammengebaut. Damals mit blauem Loctite und 81NM angezogen.


    Dicht, keine Probleme.

    Rostfrei ist die Lüge jeder Anzeige. ;)

    100% ;(

    "rostfrei"... Blick auf Dom im Motorraum, überall braun / rot

    Ich glaube nicht. :trump:


    Wenns am Dom schon rostet, dann sind die Schweller und Längsträger wahrscheinlich auch durch. Aber hauptsache jeder macht noch ein Foto von der Reserveradmulde die aber halt bei so gut wie keiner S13 rostet. :ugly:

    Die Kisten sind halt alt und Sportwagen. Richtig miese Kombination eigentlich...


    Darum muss man wirklich immer alles machen:

    - Leistung

    - Instandhaltung

    - Restauration

    - Optik


    und plötzlich ist ein schöner EVO für 30K wieder günstig. :D


    aber zurück zum Topic:

    Ja "rostfreie" S13 gibt es definitiv noch, aber die wechseln halt oft ohne große öffentliche Anzeigen den Besitzer.

    Und wenn doch öffentlich und mit Anzeige, dann halt zu "Premium" Preisen.

    Es würde auch einiges bringen wenn sich neue User einfach mal mit dem WHB / Werkstatthandbuch der S13 auseinandersetzten würden bevor sie anfangen Schraubenschlüssel zu schwingen und Schrauben abzureißen.


    Da drin ist so ziemlich alles! Explosionszeichnungen, Montage und Demontageabläufe, Drehmomente, Verschleißgrenzen, Informationen zu Dichtmitteln, Fehlerdiagnosen, usw,...

    Laut den Jungs von ECUMaster befindet sich das ganze noch in der Entwicklung.


    Derzeit ist nur eine Ansteuerung über einen Abgasgegendrucksensor vorgesehen. Siehe das Kennfeld.

    Aber es sollte auch funktionieren anstelle des Abgasgegendrucksensors einen zweiten MAPSensoran den Eingang anzuschließen und die Wastegatestellung dann gegen diesen zu mappen. (Umstellen per Software ist noch nicht möglich)


    Unbenannt.JPGUnbenannt1.JPG

    Jaja ist ja gut, konstruktiv bleiben.

    Soll doch jeder mit seinem SX machen und tun was er er für Notwendig hält. :D


    Ich finde es auf jeden Falls extrem gut dass eine Firma Interesse zeigt und der Wille das ist auf die Bedürfnisse einzugehen und sich Ideen direkt bei der Community holt.

    Umbau auf MK60 ABS Technik. :D


    wäre dann ein performantes, kompaktes 4Kanal System, programmierbar, zuverlässig, und auch auf der Rennstrecke zu gebrauchen.

    Habe selber Recaro Speed verbaut, bin 1,93m Groß und habe Eigenbau-Konsolen aus Stahlplatte mit flachen Laufschienen, passt sehr gut.

    Und nebenbei gesagt sind die Sitze der Hammer :thumbsup:

    Hast du eventuell Bilder der Konsolen? Stehe gerade vor der selben Aufgabe mir welche zu bauen.

    Die Pappe gibt dem ganzen halt schon bei nur einer Lage eine extreme Steifigkeit.

    So habe ich jetzt nur pro Türe einen halben Bogen Pappe und jeweils ein Blatt Alubutyl benötigt.


    Das selbe Ergebnis hätte man sicher auch mit drei Lagen Alubutyl erreichen können, aber da das Alubutyl um einiges schwerer ist als die Pappe schien mir das so am sinnvollsten.


    Der Unterschied zwischen offenem Fenster geschlossenem Fenster merkt man jetzt schon deutlich. Wenn die Scheibe unten ist, ist der Klangkörper ja dann nach oben offen und dementsprechend entwickeln die Boxen weniger Druck.



    Schon seltsam, am einen Wochenende baut man ein Kaaz Sperrdiff und Alu Subframebushings ein, und am anderen dämmt man die Türen für mehr Sound. :D


    <woltlab-quote data-author="Habit" data-link="http://sxce.info/index.php?thread/88525-hifi-sound-f%C3%BCr-den-sx-oder-because-daily-racecar/&amp;postID=1239564#post1239564"><p>(...)<span>und zum anderen sind ovale Lautsprecher immer im Nachteil was Klangqualität betrifft.</span></p>


    </woltlab-quote><p>also DAS musst du mir jetzt mal erklären <img src="http://sxce.info/wcf/images/smilies/smiley4.png" alt=":P" title="tongue" class="smiley" srcset="http://sxce.info/wcf/images/smilies/smiley4@2x.png 2x" height="23"></p>

    Es gibt kaum gute ovale Lautsprecher.


    In der selben Preisklasse sind runde daher fast immer besser. Gibt natürlich sicher auch Ausnahmen wie bei so ziemlich allem. 😉

    Leistungselektronik hat halt immer so seine zeitliche Lebensdauer. Wieviel jetzt also noch ein 25Jahre altes Radio/Zubehörteil mit Hifi Sound zu tun hat möchte ich nicht wissen. :D


    Aber für wenig Geld bekommt man immerhin eine Verbesserung. :thumbup:

    Sicherlich auch für die OEM Fanatiker interessant. :D