Träume von S14 aber noch viele Fragen offen

  • Moin, ich bin neu hier im Forum, möchte mich direkt vorab entschuldigen falls ich im falschen Themenbereich den Thread eröffne, war nach bissl suchen mMn die beste Entscheidung.

    Schnell zum Thema - Ich würde mir endlich gerne den Traum erfüllen, einen S14 (SR20DET) zu kaufen/importieren/basteln was auch immer. Jedoch weiß ich nicht wo ich überhaupt anfangen. Ich lebe in Österreich und alles was es hier an Auswahl gibt ist recht teuer, nicht zugelassen und bereits ein 600PS Drift Beast.. Sollte man sich demnach außerhalb umschauen bzw sehr weit außerhalb? (Japan?). Das Auto soll ein Daily/Showcar werden (zugelassen, keine Drifterina). Was Mechanik angeht, habe ich bereits etwas Erfahrung & nen Freundlichen der ausgebildet ist. Freue mich über alle Antworten, die mich ein Stück weiterbringen und auch vorwarnen 😬

    Außerdem danke, wer auch immer hinter dem Instagram Account des Forums sitzt, mich hierher verwiesen zu haben!

    MfG

  • Moin, ich fahr ne S13 und bin vielleicht nicht die Beste Quelle hier, aber nen paar Sachen allgemein kann ich dir verraten und ich hör mich doch so gerne reden^^.

    Wenn ich Mist rede, werd ich wahrscheinlich korrigiert.


    Forum war schon mal der richtige Schritt.
    Wir haben einige S14 Besitzer mit extrem präsentierbaren Autos.

    Zum Auto:
    Die Dinger sind begehrt und werden seltener. Autos, die um 2011 noch 4000 wert waren, werden mittlerweile seit 5 Jahren jenseits von 15-20000 angeboten. Für was die dann weggehen ist ne andere Sache, aber das ist nun mal Fakt.
    Die selben Autos sind mittlerweile auch nicht mehr 25, sondern nördlich von 30 Jahren alt. Das betrifft Karosserie Intigrität Motor und Antrieb bis hin zu den kleinsten Plastikkonsolen.
    Du kannst jetzt schon in S14 und 15 Technik nen Überblick kriegen, womit sich Leute rumschlagen.

    Ersatzteile:

    Es gibt nen paar Teile um die wird sich immer geschlagen. Andererseits wurden in den letzten Jahren ne Menge Autos geschlachtet und der S/R/Z/Almeraprimerapatrolsunnyetc.... Partsbin ist weit überlappend, einige Teilenummern werden sogar noch geliefert und es gibt ne Menge Aftermarket. Teilesuche ist nicht schmerzfrei, aber meist findet man was.

    Infrastruktur:
    Meiner Erfahrung nach gibts massive Probleme mit allgemeinen Werkstätten (hier in Ger). Spezialisten für Japanische Klassiker gibts, musst du aber eben auch finden und bezahlen. Würd also stark dazu raten, selbst sehr selbstständig zu werden, oder sehr sicher nen Auto mit viel Restleben zu finden und dann sehr selbstständig zu werden, weil die Autos merken, wenn du dich sicher fühlst und dann PAMM!

    Europa:

    Du kriegst auf jeden Fall in Europa noch sehr gepflegte Silvias, nur musst du gründlich drüber schauen und billig wirds leider nicht (extrem seltene Ausnahmen bestätigen die Regel und die sind dann sofort weg).



    Import:

    Hab meine auch nicht importiert, (Teile schon und anfangs auch schon in Erwägung gezogen) aber wenn du dich mal 2 Stunden damit auseinander setzt, kriegst du nen gutes Bild, was dich da erwartet, mit Auktionskosten, Ausfuhr, Shipping, Hafengebühren und schließlich Mehrwert/importsteuer, mal ganz grob raus. Mehrwert sind 19%. Shipping wird ne ähnliche Summe.
    Die Preise für exportwürdige Chassis sind ebenfalls hoch.
    Wenn du den Cash hast und das dein absolutes Traumauto ist, nen Rechtslenker aus Japan... dann wirds das wert sein. Sonst eben nicht.

    Daily:
    Meine S13 ist mein straßengeparkter ganzjähriger Daily. Ist aber nicht makellos und Winter kann manchmal ätzend sein (defrost).
    Wenn du in Richtung Showcar Condition gehen willst, steckt halt nen entsprechender Aufwand darin.



    Ich frag selbst mal in die Runde, ist Automatik kaufen und auf Schalter umrüsten nen Trick um an ne moderat sicher nicht zerdriftete Basis zu kommen? Das war zumindest damals meine Idee...

    Oh ja und willkommen im Forum und viel Glück beim Kauf.

    ANNrvaL.png

  • Lexikon checken: https://sxce.info/lexicon/

    S14 Threads checken: 200SX S14 Technik & S14

    Einfach mal reinlesen und nen Gefühl dafür bekommen womit die Besitzer der Autos zu kämpfen haben, wo die Schwachstellen liegen etc.

    Anschließend fragst du dich ob du das wirklich willst, definierst nen Budget (inkl. großem Wartungs-Budget), checkst deinen nationalen Markt auf mehreren Plattformen und informierst dich parallel wie einfach nen Import aus den umliegenden Ländern ist.

  • Kurzfassung eines neuen S13 besitzer in österreich:

    -deine geldbörse wird leer sein

    -viel spaß beim eintragen von umbauten (bis auf den J.V. imports kann dir da eigentlich keiner helfen)

    -rooooooost

    -jeder schaut dir nach, auch die polizei

    -es gibt so gut wie keine werkstätten die sich auskennen -> selber schrauben


    10/10 würde es dir empfehlen!

    :Boobs:

  • Also das S-Chassi Leben ist nicht einfach. Wenn du keinen Daily hast und auf ein Auto angewisen bist, dann ist eine S14 nicht deine erste Wahl.

    Wenn der Motor noch nicht revidiert wurde, dann sollte man dieses Thema immer im Hinterkopf behalten. Ein SR20DET hat Serienmäßig keinen Ölkühler, dafür aber auch ein sehr kleines Ölvolumen. D.h. er wird schnell warm, aber auch schnell zu warm. Autobahnattacken haben junge Motoren gut weggesteckt, aber jetzt sind die nunmal nicht mehr jung. Bei deutschen AUtos definitiv ein Thema.

    Ich hab mir so auch nen Pleullagerschaden eingehandelt, was ein sehr kostspieliges Unterfangen war. Inzwischen wird das noch teurer sein.

    Wenn der Motor noch jungfräulich ist, lohnt es sich also in Kühler und große Ölwanne zu investieren. Aber irgendwann wird man den trotzdem neu aufbauen (müssen).

    Ansonsten Rost...großes Thema. Irgendwas ist immer.

    Je nachdem, ob S14 oder S14a wird man wohl mit 15-20k (+ ein hohes vierstelliges Extrabudget für Reparaturen) rechnen müssen. Auf dem deutschen Markt umsehen, kann sich schon lohnen, wenn da ein besseres Auto da ist. Prinzipiell kannst auch immer hier im Forum schauen, ob einer der Vorbesitzer hier mal angemeldet war. Bzw. sonst den Link einfach mal posten, evtl kennt man den Vorbesitzer.

    So oder so, es läuft nichts ohne viel Schrauberei ab. Leider nicht nur das schöne Schrauben, wenn man Modifikationen anbringt, sondern auch das nervige, wenn wieder was kaputt ist.

    k5m2djqf.jpg

  • Bis auf den letzten Punkt, nichts anderes als bei meinem E46 haha. Aber dafür lohnt sich ja der Stress.

    Danke für die zahlreichen Antworten!

    MfG

  • Bis auf den letzten Punkt, nichts anderes als bei meinem E46 haha. Aber dafür lohnt sich ja der Stress.

    Danke für die zahlreichen Antworten!

    MfG

    E46 ist halt im Vergleich zu einem 90er Nissan ein low Budget Projekt.

    Da kannst nicht einfach Autodoc öffnen und die erste beste Buchse von Lemförder bestellen. Die Teile für die S13,4,5 kosten richtig Geld.
    Faktor 2,3 kannst du bei manchen Bauteilen rechnen. Es gibt sehr viel unbrauchbaren Schrott und oem Teile oder qualitativ hochwertiges, kostet eben wie gesagt, viel mehr Geld als bei deutschen Fahrzeugen z.B.

    • Official Post

    Schnell zum Thema - Ich würde mir endlich gerne den Traum erfüllen, einen S14 (SR20DET) zu kaufen/importieren/basteln was auch immer. Jedoch weiß ich nicht wo ich überhaupt anfangen.

    Servus, also grob aus meiner Sicht:

    - solide Basis 20-25k€ + eure Nova

    - Restaurationsarbeiten/Technische Upgrades/Ersatzteile 10k€

    - Zulassung/Eintragung 5K€

    _______________________________

    Bis die Kiste so dar steht wie du sie vor Augen hast bist du um die 30-40k€ los

    Ersatzteilpreis mal so als Randinfo:

    - Dichtringe Einspritzventile 12€+ MwSt beim Nissan Händler. Für alle Düsen braucht man in Summe 8 Stk.

    - Dichtung Ansaugbrücke (Dünnes Blech) 50€

    - Dichtung Krümmer zu Turbo 40€

    - OEM Lambdasonde 370€ im Japan Lager

    - Scheibendichtleiste 140€

    forum_s14ifjwi.png

    The Devil doesn't come dressed in a red cape and pointed horns.

    He comes as everything you've ever wished for.

  • Dazu sei gesagt, es geht auch deutlich billiger, nen verkehrstüchtiges Auto bekommt man immer noch manchmal um die 10k. Ob es dann die richtige Basis ist, oder wo es hingeht, steht auf nem anderen Blatt.

    ANNrvaL.png

  • Okay, vielleicht wirklich selten. Trotzdem meine ich, es geht auch deutlich wirtschaftlicher, grade am Anfang.

    ANNrvaL.png

  • Keine S14. Eine zenki mit viel Glück für 15k. Aber toll ist die dann auch nicht.

    Noch ein beispiel zu Teile Preisen.

    Domlager e39, die guten von Sachs 25€. Nissan 75€. Bremskraftverstärker 700€. Und das geht immer so weiter.

    Ich bin bei mir mit einer S14, vor über 6 Jahren gekauft mit Kaufpreis inzwischen bei ca. 25k €.

    Gut, da war einmal Motor-Aufbau mit dabei, dabei aber keine Entrostung notwendig und meine Unfallinstandsetzung hab ich jetzt auch nicht mitgerechnet. Und das Auto ist noch nicht fertig und ich hatte Glück, dass schon paar tuningteile verbaut waren, die ich eh haben wollte, wie knie+downpipe, Sperre, nistune usw

    Hätte ich das vorher gewusst...

    k5m2djqf.jpg

  • Jetzt macht ihr ihm aber auch mehr Angst als es nötig ist monkey

    E46Driver Wenn du Bock auf die Karre hast, hol sie dir. Mehr werden es nicht, billiger werden sie nicht und bisher haben es alle irgendwie geschaukelt bekommen mit Teilen, Reparaturen usw.

    Das wichtigste wäre imo einen Daily zu haben damit man auch mal ganz entspannt den Wagen zur Seiten stellen kann wenn er mit deinen Nerven kämpft.

    Viel Erfolg bei der Suche und wenn du einen hast freue ich mich auf einen Projektthread :wrench_banana:

  • Keine S14. Eine zenki mit viel Glück für 15k. Aber toll ist die dann auch nicht.

    Nix für ungut Marcus, ihr S14 Leute, wisst von euren Autos besser Bescheid und ich will euch da auf keinen Fall belehren.

    Wenn jemandallerdings neu rein kommen will, find ich sollte man nicht nur den Teufel an die Wand malen.

    Wer beispielsweise bei der Lambdasonde Wert auf die eingestanzte Nissan Rondel legt, kann sicher 370€ dafür ausgeben, andererseits ging für das selbe Geld vor 2 Tagen ein gebrauchtes Tein bei Kleinanzeigen weg.

    Ich will lediglich zum Ausdruck bringen, dass es ein breites Spektrum ist. Was ihr umschreibt ist schon nahe dem oberen Ende.

    Ich sag, das Auto muss erst mal fahren, dann kann man weiter schauen, sich tief einlesen, mit dem Wissen Ziele neu definieren, ideal wenig Lerngeld zahlen und sich langsam dahin arbeiten. So versuch ich es zumindest zu machen und so betreib ich ne S13 auf einem Leerlingsgehalt.
    Nochmal, nix gegen euren Weg, beide sind aber nicht verpflichtend.

    Edit, wie immer ist

    die Stimme der Vernunft.

    ANNrvaL.png

  • Ich will doch keine Angst machen. Aber etwas aufklären.

    Sicherlich, war die Rechnung von Marco_S14.Kouki ne Premium Rechnung. Meine etwas darunter und es geht auch für weniger. Aber 20k sollte man realistisch schon einplanen, damit man ein solide laufendes Auto hat. Tuning mal komplett außen vor. Oftmals ersetzt man aber auch defekte OEM-Teile ja dann eh gleich mit Tuningteilen (Fahrwerk bspw).

    Es gibt halt einfach Teile, die kann man scheinbar nur original nehmen. Wie bspw meinen BKV. 300€ von rockauto. Ca. 700km gefahren, einfach ausgefallen. Richtig uncool, wenn der plötzlich undicht ist. Und andere Teile gibt es nur original (Domlager bspw, wenn man keine illegalen uniball haben möchte).

    Wichtig ist Vernunft walten zu lassen und erst alles in Ordnung bringen, bevor man ballert. Und immer Hirn einschalten. Eine S14 ist nunmal kein motorseitig kaum tot zu kriegender BMW.

    k5m2djqf.jpg

  • Servus.. komme auch aus Österreich..

    Also der S14 Markt in Österreich ist ziemlich mager du kannst froh sein wenn du überhaupt einen findest der zum Verkauf steht, also würde ich dir auch raten im Deutschen Markt zu stöbern, der nachteil ist halt dass du die nova bezahlen musst beim importieren & das ist leider meines Wissens nicht so günstig.


    gruß

    • Official Post

    Servus.. komme auch aus Österreich..

    Also der S14 Markt in Österreich ist ziemlich mager du kannst froh sein wenn du überhaupt einen findest der zum Verkauf steht, also würde ich dir auch raten im Deutschen Markt zu stöbern, der nachteil ist halt dass du die nova bezahlen musst beim importieren & das ist leider meines Wissens nicht so günstig.


    gruß

    Bei uns gibt's aktuell auch nix was wirklich attraktiv ist. Entweder Rostkübel oder verbastelt.

    Einzige was interessant wäre ist Romans ehemalige Zenki. Karosse hat erst 70k runter. Motor ist aber ein anderer. Muss man genau in der Beschreibung lesen.

    https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/niss…38054-216-13401

    forum_s14ifjwi.png

    The Devil doesn't come dressed in a red cape and pointed horns.

    He comes as everything you've ever wished for.