Nistune Abstimmen

There are 5 replies in this Thread. The last Post () by Pocket86.

  • Hallo,

    ich war hier ja noch nicht ganz so aktiv, allerdings habe ich mal eine Frage zu Nistune. Ich habe mir schon die gesamte Dokumentation zu Nistune durchgelesen, jedoch stecke ich ein wenig fest. Hier erstmal die für Nistune relevante Spec-Liste :

    - 550er Deatschwerks

    - orginaler Z32 MAF

    - GT2871R mit Greddy Profec II EBC

    - Inovate MTS mit LSU 4.9


    Vorbereitungen :

    - Lambda in ECU deaktiviert

    - Motor warm (80°C)


    Also ich habe jetzt zunächst das richtige Fahrzeug ausgewählt, mich mit dem Steuergerät verbunden und die Map herunterladen (Standard Map). Als nächstes wählte ich die Funktion "Resize Injectors" und veränderte sie von 370cc auf 550cc. Danach folge die "Resize MAF" Option mit der Auswahl des Z32 MAFs aus der Liste.


    Nun startete ich den Motor. Er lief relativ beschissen (viel zu fett), also passte ich den Total Injection Multiplier an, bis er halbwegs vernünfitg lief. Allerdings war die Differenz da schon recht groß (habe ihn auf ca. 460 gestellt). Die Inj. Latency ist bei Serienmäßigen 550uS. Dann pendelte er immer zwischen 14.6 und 14.9. Mir ist nun aber aufgefallen, dass der Lambdawert hin und wieder sehr stark schwankt (AFR 13-16), obwohl er weiterhin im Leerlauf läuft. Ich kann mir an dieser Stelle nicht erklären, wieso dies so ist. Ich habe es auch schon mal mit dem AFR Autotuner versucht, ein vernünftiges Standgasgemisch hin zu bekommen, allerdings regelt der das Kennfeld einfach immer rauf und runter, also er findet nie den perfekten Wert. Ich bin langsam echt am verzweifeln, da ich mich schon einige zeit jetzt damit beschäftigt habe und wissen will, wo mein Fehler an der ganzen Sache ist.


    Ich würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand helfen kann.


    Danke,


    Dennis

  • Nein, alles dicht. Man kann die gemisch Änderung auch im Motrlauf hören, also einen Messfehler schließe ich eigentlich aus.

  • Schwankt der in etwa so?


    auch wenn du die lambda deaktiviert hast, stell mal "o2 feedback temp" auf ...z.B. 70.

    Konnte bei mir im nistune die lambda auch deaktivieren, aber solange die feedback temp zu hoch war, war der leerlauf nie konstant.

  • Wenn der lmm zu nah am Turbo ist, hast du auch Schwierigkeiten beim lmm stabile Werte zu kriegen


    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Meist hat man nur keine Lust zu diskutieren.
    206PS bei 0,4bar
    330PS /~4xxNm bei 1.3bar
    :kappa: