Hifi Sound für den SX, oder because daily "Racecar".

Es gibt 33 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von hansfratzen.

  • Hallo Leute, heute habe ich die Zeit genützt um meinem SX ein weiteres Audiupgrade zu verpassen und beschlossen hier einen kleinen Bericht zu schreiben.


    Ich bin schon längere Zeit mit einer Joying head unit unterwegs, war aber natürlich mit den ovalen OEM Lautsprechern nie zufrieden. :stocher:

    Zum einen waren alle durch die Jahre spröde und rissig geworden und zum anderen sind ovale Lautsprecher immer im Nachteil was Klangqualität betrifft.


    Also habe ich vor einiger Zeit, durch den Einbau von passenden Adapterplatten, meinem SX ein 2wege component System von Focal spendiert. Die STL-Files der Adapterplatten befinden sich im Anhang. Ich habe die Platten aus einer Siebdruckplatte gefräst. Als Abdichtung zur Tür hin, habe ich ganz normales Fensterdichtband verwendet. Verschraubt habe ich alles durch originale Löcher mit Beilagsscheiben und Muttern.

    klein1.JPG

    klein 2.JPG


    Die Hochtöner habe ich im Spiegeldreieck positioniert...

    Hätte ich nochmal die Chance würde ich diese etwas höher positionieren, so wie ich sie verbaut habe ist nun das Einbauen der Türverkleidung etwas schwierig.


    klein 4.JPGklein 7.JPG


    Glücklicherweise ist in nahe dem Armaturenbrett unter der Türverkleidung genügend platz um die Frequenzweichen für die Lautsprecher unterzukriegen. Alle Öffnungen in der Türe wurde dann Anschließend mit selbstklebender Pappe verschlossen und mit jeweils einer Lage Alubutyl gedämmt.

    klein 5.JPG


    Fertig schaut das ganze dann so aus.

    Fklein 6.JPG


    Bei der Türverkleidung habe ich lediglich am äußeren Ende der Türe ein kleiner Schaumstoffklotz entfernt und dann passte alles problemlos wieder auf die Türe.

    Die Kabel von der Head Unit zur Türe sind noch immer die originalen, sind aber bei der derzeitigen Leistung von ca 44W bestimmt noch ausreichend. :taetschel:


    Der nächste Schritt ist jetzt noch ein kleiner 4Kanal Verstärker um die Lautsprecher nahe ihrer Max RMS anzusteuern. Eventuell kommt dann noch ein kleiner 10" Subwoofer auf den Rücksitz.

    Das halte ich aber nach der ersten Probefahrt / Probehören nicht mehr wirklich für notwendig. monkey_ear


    Und jo, die Lautsprecher in der Billigklasse habe ich komplett entfernt und somit einiges am vorne verbauten Gewicht gleich wieder hinten eingespart. :D


    Freundliche Grüße,

    Andreas

  • Sieht richtig gut aus was du da machst klingt auch jetzt wie im Jahr 2018 . Was für Radio hast du kein Originales oder? Ich hab dass Gefühl dass guter Sound mit OEM Radio nicht möglich ist deshalb frag ich, hab durch neue Boxen nicht wirklich besseren Ton hinbekommen ist nur Lauter

  • Sieht richtig gut aus was du da machst klingt auch jetzt wie im Jahr 2018 . Was für Radio hast du kein Originales oder? Ich hab dass Gefühl dass guter Sound mit OEM Radio nicht möglich ist deshalb frag ich, hab durch neue Boxen nicht wirklich besseren Ton hinbekommen ist nur Lauter

    Danke, freut mich dass es dir gefällt. :thumbup:


    Als Headunit habe ich derzeit eins von Joying im Einsatz.

    Es ist im Doppeldin Format und basierend auf Android 8.0, somit ist jedes beliebige APP nutzbar.

    Persönlich nutze ich Spotify für die Wiedergabe im Auto.

    klein 1.JPG


    Es gibt auch einen passenden Adapter um Plug and Play alles anzuschließen. Hab ich damals auf Amazon gekauft...


    Wie gesagt, derzeit sind die Lautsprecher noch über den internen Endstufen IC mit ca 40W im Einsatz, aber ein 4Kanal mini Verstärker von Focal liegt bereits bei mir Zuhause, halte ich aber derzeit nicht für notwendig.


    Was die Audioqualität betrifft, möchte ich jetzt mal behaupten gleichauf mit einer Anlage aus einem Golf 7 GTI zu sein, wobei die Anlage im Golf eher beginnt bei hohen Tönen etwas unangenehm zu werden.


  • Sieht gut aus!

    Was hast du da für einen Knopf hinter dem Lenkrad?

    Der linke Knopf zwinkert mit dem linken Scheinwerfer 😉
    Egal ob beide Offen oder Zu, Licht an oder Licht aus.


    Und der rechts schaltet beim Bordcomp die Ansicht um. Übersicht -> Graph Lambda -> Graph Kühlmitteltemp -> Graph Öltemp

  • Sieht richtig gut aus was du da machst klingt auch jetzt wie im Jahr 2018 . Was für Radio hast du kein Originales oder? Ich hab dass Gefühl dass guter Sound mit OEM Radio nicht möglich ist deshalb frag ich, hab durch neue Boxen nicht wirklich besseren Ton hinbekommen ist nur Lauter

    Es gibt noch den Nissan Acoustic Zoom, quasi ein Zusatzlautsprecher in einem DIN Fach vom Radioschacht der "räumlicheren" und damit volleren Klang erzeugt :)

    104213t.png


    -----------------------------when dreams come true...


    Nissi - powered by SEIFERT-Performance!

  • Es gibt noch den Nissan Acoustic Zoom, quasi ein Zusatzlautsprecher in einem DIN Fach vom Radioschacht der "räumlicheren" und damit volleren Klang erzeugt :)

    Geil wusste ich garnicht funktioniert der mit jedem Radio ich hab ein CK948 drin

  • Das Acoustic Zoom wird einfach zwischen Radio und OEM Steckern geschleift.

    Sollte also mit allen Radios gehen, in der Theorie auch mit Zubehörradios, solang man dafür einen ISO Adapter nutzt und nicht die Kabel zerschneidet. Nur obs dann Sinn nmacht ... :D

    Nur der Equalizer braucht einen bestimmten Anschluss, den nicht alle OEM Radios haben.

  • Leistungselektronik hat halt immer so seine zeitliche Lebensdauer. Wieviel jetzt also noch ein 25Jahre altes Radio/Zubehörteil mit Hifi Sound zu tun hat möchte ich nicht wissen. :D


    Aber für wenig Geld bekommt man immerhin eine Verbesserung. :thumbup:

    Sicherlich auch für die OEM Fanatiker interessant. :D

  • Ich brauche keins Ricy, ich find's nur interessant glaub auch nicht dass es so viel besser ist ist halt alte Elektronik, bei meinem Radio kann man den Bass einstellen das finde ich auch geil für die Zeit

  • (...)und zum anderen sind ovale Lautsprecher immer im Nachteil was Klangqualität betrifft.

    also DAS musst du mir jetzt mal erklären :P

    A Bäbber isch a Doil was hentadruff bäbbig isch. Ond ohne dasses hentadruff bäbbig isch, bäbbst net ond isch deshalb au koin Bäbber.


  • <woltlab-quote data-author="Habit" data-link="http://sxce.info/index.php?thread/88525-hifi-sound-f%C3%BCr-den-sx-oder-because-daily-racecar/&amp;postID=1239564#post1239564"><p>(...)<span>und zum anderen sind ovale Lautsprecher immer im Nachteil was Klangqualität betrifft.</span></p>


    </woltlab-quote><p>also DAS musst du mir jetzt mal erklären <img src="http://sxce.info/wcf/images/smilies/smiley4.png" alt=":P" title="tongue" class="smiley" srcset="http://sxce.info/wcf/images/smilies/smiley4@2x.png 2x" height="23"></p>

    Es gibt kaum gute ovale Lautsprecher.


    In der selben Preisklasse sind runde daher fast immer besser. Gibt natürlich sicher auch Ausnahmen wie bei so ziemlich allem. 😉

  • Gibt's einen Grund wieso du diese selbstklebende Pappe vor die Löcher geklebt hast?

    Normal sollte das Alubutyl in der richtigen Stärke (z.B. die Diamond Bomb Matten) völlig ausreichend sein.


    Ich denke auch hin und wieder (bevor ich wieder an die wichtigen Sachen denke) darüber nach ein wenig mehr HiFi einzubauen,

    aber ich würde bei den Türen auf ein geschlossenes "Aufbau" Gehäuse gehen, da Türen *dicht* zu bekommen, immer ein Krampf für sich ist.

  • Die Pappe gibt dem ganzen halt schon bei nur einer Lage eine extreme Steifigkeit.

    So habe ich jetzt nur pro Türe einen halben Bogen Pappe und jeweils ein Blatt Alubutyl benötigt.


    Das selbe Ergebnis hätte man sicher auch mit drei Lagen Alubutyl erreichen können, aber da das Alubutyl um einiges schwerer ist als die Pappe schien mir das so am sinnvollsten.


    Der Unterschied zwischen offenem Fenster geschlossenem Fenster merkt man jetzt schon deutlich. Wenn die Scheibe unten ist, ist der Klangkörper ja dann nach oben offen und dementsprechend entwickeln die Boxen weniger Druck.



    Schon seltsam, am einen Wochenende baut man ein Kaaz Sperrdiff und Alu Subframebushings ein, und am anderen dämmt man die Türen für mehr Sound. :D

  • Joa so ist das ;-)

    Ich kenn das gut ..


    Ich denke ein geschlossenes Gehäuse mit ~ 5 - 10 Liter hätte für richtig Schub gesorgt ..

    Aber dafür müssten man die ganzen Doorboards bearbeiten.. Ist natürlich auch wieder riesig Aufwand.

  • Wollt ihr geschlossene Gehäuse in die Türen machen? Das wäre wie ihr sagt zwar gut bezüglich Sound, aber wie wollt ihr die dort rein bekommen?

    Eigentlich ist es so wie so nur der Bass der leidet mit dem halb offenen Einbau in den Türen. Also jeder der ein Subwoofer im SX hat müsste bei den Türen nicht allzu viel investieren diesbezüglich. Einfach dann halt gescheit mit der head unit die tiefen Frequenzen bei den Speakern in der Türe raus nehmen... dazu ist ja dann eben der Sub da.

  • Es sollte eben so dicht wie möglich sein. Auch der obere (Kick) Bass, den der Sub nicht wiedergeben (sollte) profitiert von einem "dichten Einbau". Am wichtigsten sind die Öffnungen direkt neben dem Tiefmitteltöner.

  • Wollt ihr geschlossene Gehäuse in die Türen machen? Das wäre wie ihr sagt zwar gut bezüglich Sound, aber wie wollt ihr die dort rein bekommen?

    Eigentlich ist es so wie so nur der Bass der leidet mit dem halb offenen Einbau in den Türen. Also jeder der ein Subwoofer im SX hat müsste bei den Türen nicht allzu viel investieren diesbezüglich. Einfach dann halt gescheit mit der head unit die tiefen Frequenzen bei den Speakern in der Türe raus nehmen... dazu ist ja dann eben der Sub da.

    Ich habe damals öfters einfach eine Art GFK "Wanne" auf die Tür laminiert. Wieder abgezogen später, Löcher zur Befestigung gebohrt, dann eine Aufnahme aus Holz für die Speaker gefertigt. Das ganze dann miteinander mit Abstandshölzern verbunden und verspachtelt. Konntest mit relativ "wenig" Aufwand ziemlich schnell ein geschlossenes Gehäuse auf die Tür setzen. Hast dann halt den Nachteil das du es später definitiv beziehen, lackieren musst und du ein wenig vom seitlichen Fußraum verlierst.


    Du hast aber Recht, man könnte die vorderen einfach bei 80 hz aktiv trennen und bis dahin einfach nen Bass pumpen lassen. Problem is daran, das halt nicht jeder unbedingt nen Sub durch die Gegend fahren will..