RB25 in die S15. Custom mounts oder Achsenswap?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RB25 in die S15. Custom mounts oder Achsenswap?

      Hi zusammen,

      ich hab vor nen RB25 in die S15 (SpecS) zu swappen.
      Die frage ist jetzt wie ich vorgehe, was besser/günstiger ist. Ich hab beide Achsen vom R34 GTT noch und der RB steht da momentan noch drauf. Ich dachte also an einfach die Achsen in die S15 hauen samt Motor.

      Mir wurde aber jetzt gesagt, die S15 Achsen (auch SpecS?) wären besser (McPherson) wegen Spureinstellungen etc. als die vom Sky plus brauche ja dann so ein Mixfahrwerk mit anderen Domlagern und die Haltepunkte an der S15 fehlen wohl für die Doppelquerlenker etc.?

      Gibts da Nismo-Motorträger oder so schon passend um den RB auf die S15 Achse zu setzen?

      Oder meint ihr die Achsen komplett swappen wär doch besser?


      Grüße
      Alex
    • "Normalerweise"
      Nicht komplette Achsen swappen, sondern schauen ob der Frame wo der Motor drauf sitz in den S15 passt und deine Achse aus dem S15 mit den unteren Querlenkern in die Aufnahme am Sky-Träger passt... Glaub beim R33 Frame geht's.
      Weiß allerdings nicht wie "gut" der Motor dann im Motorraum sitzt was Einbautiefe und Abstand zur Spritzwand angeht.
      Sonst Motorhalter selber bauen und dein S15 träger nehmen...
      Evtl die "einfachste" Lösung da dein Lenkgetriebe usw auch daran hängen.
      Swap-Motorhalter gibts irgendwo im Netz...

      Hinterachse, gleiches Spiel. R33 passt evtl besser als R34, aber auch nur waage info.

      Sonst, Subframe mit Diff aus dem sky nehmen, da brauchst du exzentrische Buchsen, dann passt der Rahmen unter den SX.
      Die Aufnahmen für die ganzen Querlenker sollten dann passen, jedenfalls sollte es so beim 33'er sein.
      Musst halt mal alles nebeneinander legen und vermessen/vergleichen.

      Sonst mal hier im Forum gucken, der 200sx-7mgte project hat doch nen RB in den S15 gehauen und hier irgendwo nen Threat gestartet...

      Hier noch zwei Bsp auf die schnelle...

      Tasha`s Drift Kitty

      driftworks.com/forum/drift-car…y-rbs13-build-thread.html

      Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit genauren Infos, aber du wirst nicht drum rum kommen das Internet zu durchforsten...

      Gruß Rome

      ...Nissan (R)S13 200sx with Stage II still under construction... :schrauber:
    • das lenkgetriebe passt beim r33 rb25 subframe ohne probeme. ebenso die achsteile der s15.

      wenn man aber das r33 subframe verwendet und dann die originalen motorhalter, sitzt der motor zu hoch und es gibt probleme mit der motorhaube.


      meiner meinung nach ist es am besten die r33er front subframe zu verwenden (weiß nicht in wiefern sich diese von der r34 evtl unterscheidet), achsteile vom s15, gummipuffer vom rb26 (sind schön flach) und custom motorhalter.
    • Erstmal danke für die Infos und Links!

      Hatte auch mitm Kollege von K-Sport kontakt zwecks m Fahrwerk. Der meinte HA direkt vom R34 übernehmen und VA S15 lassen und halt die Halterungen fürn RB selbst schweissen.
      Du sagst aber jetzt Subframe lieber vom sky?

      Ich bin leider auch in der Achsgeometrie nicht wirklich bewandert und kann mir das nur bedingt vorstellen :D Ich lass das dann auch vom KFZler Kumpel machen, aber die Infos wies wohl am geschicktesten wär brauch ich halt :D
    • die skyline heckachse ist meiner meinung nach breiter von der spur.

      die vordere subframe passt von den montagepunkten und von der aufnahme für die fahrwerksarme und das lenkgetriebe plug and play. beim tausch der heckachse besteht meiner meinung nach kein grund. die bremse kannst du vorne plug and play übernehmen, hinten musst du die hydraulische handbremse (handbremse über bremssattel) gegen r33 handbremsseile und z32 handbremsmechanismus (staubschutzbleche, bremsbacken, bremsscheiben) tauschen. alles in allem wahrscheinlich unkomplizierter als die ganze heckachse umzubauen (z.b. wegen fahrwerk)

      du kannst auch sicherlich die vorderachse vom s15 lassen und motorhalter selber schweißen, der vorteil ist jedoch, dass bei der r33 subframe die montagepunkte an der richtigen stelle sitzen. wenn das getüvt werden soll ist ein solches originalteil sicherlich besser als ein selbst geschweißter motorhalter, der 10cm weit nach vorne ragt.


      die frage ist halt, was du machen möchtest mit dem fahrzeug. vorteil der r34 heckachse wäre das diff, beim s15 spec-s müsste man dieses tauschen hinsichtlich leistung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 200sx-7mgte project ()

    • Also der RB wird erstmal richtung 450PS gemapped. Irgendwann vlt. auch die 500. Daher ist das Diff denke ich auf jeden fall zwingend. Wird hauptsächlich landstraßen-use sein, also werd nicht exzessiv aufn Track gehen.
      HICAS würd ich dann sowieso auch rauswerfen.

      Mein Problem ist ich hab jetzt 5 verschiedene Meinungen wie ichs machen soll.
      1. Der eine sagt kompletter Achsenswap VA wie HA is top, weil ich se ja eh schon hab und Motor schon passend draufhockt. Dann aber Fahrwerkproblem bzw. auch Streben usw.
      2. Der andere meint S15 Achsen drinlassen weil eh besser, maximal hinten Achse swappen wegen diff. Dann brauch ich aber auch wieder custom mounts.
      3. Der dritte sagt beide Achsen drinlassen und VA umschweissen mit RB26 motorhalter.
      4. Dann gibts noch die Variante mit R33 subframe mit mounts usw

      Und was nun? :D

      Deine Version klingt mir ansich ja garnicht so schlecht. Den R33 subframe krieg ich plug&pray rein, dann passt au FW und alles wunderbar? Ich brauch dann quasi nurnoch andere Motorhalter? Nismo oder so?
      Und eben dann nen anderes Diff + Kardanwelle anpassen.

      Das klingt mir eig. fast am einfachsten. Auch schon wegen Bremse umbauen etc.